Lehrgang diplomierte KräuterexpertInnen

terminLehrgang diplomierte KräuterexpertInnen

Während der Vegetationsperiode werden unterschiedliche Orte besucht und erwandert, um die heimische Pflanzenwelt direkt in der Natur bestimmen und benennen zu lernen. Ziele sind neben FNL-Kräutergärten und botanischen Gärten hauptsächlich Naturlandschaften der Region, in denen Artenvielfalt vorausgesetzt werden kann.


Ziel des Kurses:
Die Teilnehmer lernen Kräuter und Wildpflanzen der Heimat in ihrem natürlichen Umfeld kennen und erfahren ihren traditionellen Gebrauch in der Volksheilkunde (TEM = Traditionelle europäische Medizin).
1.    Botanik: Erkennen und bestimmen der einzelnen Pflanzen, botanische Bezeichnungen in Deutsch und Latein, Pflanzenfamilien
2.    Biologie: Inhaltsstoffe, wirksame Pflanzenstoffe, Giftpflanzen, essbare Pflanzen, volksheilkundlich verwendete Pflanzen – dazu zählen Kräuter, Stauden, Sträucher und Bäume
3.    Ökologie: Lebensräume, Pflanzengemeinschaften
4. Kulturgeschichte: Anwendung in der Volksheilkunde, Kräuterwissen unserer Vorfahren, mystische Pflanzen, Pflanzen der Hildegard von Bingen, Anwendungen der Homöopathie, etc
5.    Verwendung: Wildpflanzen und Kräuter in der Küche, Herstellung von Hausmitteln (Einreibungen, Umschläge, Bäder), Wein, Likör, Tee, Blütenessenzen u.v.m.


Der Lehrgang beinhaltet insgesamt 200 Unterrichtseinheiten und zusätzlich zirka 300 Heimstunden.
Abschluss: Kursteilnehmer können sich nach Beendigung des Lehrganges einer Prüfung unterziehen und schließen mit einem Diplom oder nach Wunsch (ohne Prüfung) mit Kursnachweis ab.

www.feelings-seminarzentrum.at

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: