Streuobstwiesen pflegen und erhalten

Ernst Junger ist bekannt für seine alten Obstsorten in seiner Biobaumschule

Ernst Junger ist bekannt für seine alten Obstsorten in seiner Biobaumschule

Streuobstwiesen pflegen und erhalten
Durch richtigen Obstbaumschnitt und Veredeln alte Sorten erhalten

mit Ernst Junger, von der Biobaumschule Junger in Dorf /Pram

Termine: jeweils von 13:00 bis 17:00 Uhr
07. März bei Familie Stöckl, Forsthub 2, 4973 St. Martin/I.
14. März bei Familie Schallauer, Steyrstraße 69, 4595 Waldneukirchen
28. März bei Familie Baldinger-Purer, Hub 3, 4901 Ottnang/H.
04. April bei Familie Punkenhofer, Windgföll 23, 4272 Weitersfelden
11. April bei Familie Weißhaidinger, Pram 11, 4775 Taufkirchen/Pr.

Teilnahmegebühr: 10 € , BIO AUSTRIA Mitglieder: 8 €

Anmeldung erforderlich:
Waltraud Müller, BIO AUSTRIA OÖ, Tel. 0676/842214-365
Oder Ernst Junger: Tel. 0664/5138063

Inhalte: alte, erhaltenswerte Obstsorten und Streuobstwiese als wertvoller Naturraum, Praktische Anleitung zum richtigen Schnitt von Hochstamm- Obstbäumen, Obst selber Veredeln, Obstbaumförderung durch das Land Oberösterreich

Der Obstgarten trägt zum Betriebseinkommen bei und stellt gleichzeitig ein wertvolles Biotop dar. Ernst Junger, erfahrener Baumschulgärtner in Dorf/Pram, zeigt uns die richtige Pflege der Streuobstwiese. Ob Förderung des Fruchtansatzes oder Holzverjüngung, der richtige Schnitt ist entscheidend. Zudem zeigt er, wie durch Veredeln Hofsorten erhalten werden können. Jeder Teilnehmer erhält eine schriftliche Zusammenfassung.

Das Seminar findet im Freien statt. Bitte entsprechende Arbeitskleidung, gutes Schuhwerk und Werkzeug mitbringen. Bei Regen entfällt die Veranstaltung.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: