22.9. Vortrag: Solidare Landwirtschaft – Gemeinschaftsgärten und mehr

(Bildquelle: Bildungszentrum Rosenheim) Gemeinschaftliche Gartenarbeit, Urban Gardening, interkulturelle Gärten,  essbare Städte und Landschaften sind eine sinnvolle Alternative zum Supermarkt.

(Bildquelle: Bildungszentrum Rosenheim) Gemeinschaftliche Gartenarbeit, Urban Gardening, interkulturelle Gärten,
essbare Städte und Landschaften sind eine sinnvolle Alternative zum Supermarkt.

Solidare Landwirtschaft – Gemeinschaftsgärten und mehr
Vortrags-Reihe – „Wohlstand neu denken – sinnvolles Wirtschaften hat Zukunft“ des Bildungszentrum Rosenheim

Gemeinschaftliche Gartenarbeit, Urban Gardening, interkulturelle Gärten, essbare Städte und Landschaften sind eine sinnvolle Alternative zum Supermarkt. Gartenarbeit macht Spaß und ist ein idealer Ausgleich zum Berufsalltag. Gemeinschaftsgärten bieten die Möglichkeit, um mit wenig Geld und Aufwand eine hochwertige, biologische, regionale Ganzjahresversorgung an Gemüse, Kräutern und Obst zu erzielen.

An diesem Abend werden Wege aufgezeigt, warum es für uns alle wichtig ist, die Lebensmittelversorgung wieder selbst in die Hand zu nehmen. Es werden bereits praktizierte Beispiele aus nah und fern gezeigt.
Der Vortrag soll anregen, sich bereits bestehenden Projekten anzuschließen oder selbst welche zu initiieren.

Termin: Mo, 22.09.14 von 19.30 – 21.30 Uhr
Gebühr: EUR 6,00 – Abendkasse
Referentin: Karin Frank, Permakultur-Designerin
Ort: Bildungszentrum Rosenheim, 83022 Rosenheim, Pettenkoferstraße 5

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: