Buchtip: Enzyklopädie der Wildobst- & seltenen Obstarten

Helmut Pirc ENZYKLOPÄDIE DER WILDOBST- UND SELTENEN OBSTARTENISBN 978-3-7020-1515-2 416 Seiten, durchg. farbig bebildert, Hardcover

Helmut Pirc
ENZYKLOPÄDIE DER WILDOBST- UND SELTENEN OBSTARTEN ISBN 978-3-7020-1515-2
416 Seiten, durchg. farbig bebildert, Hardcover

Enzyklopädie der Wildobst- & seltenen Obstarten

Mehr als 200 seltene Obstarten, heimische und exotische Wildfrüchte, die sich im eigenen Garten ziehen lassen, werden in diesem Buch von A–Z beschrieben.

Mini-Kiwi, Indianerbanane, Berberitze, Mahonie, Türkische Haselnuss, Kamtschatka-Heckenkirsche, Roter Holunder, Kornelkirsche, Wacholder und Schneeball, Kaki, Büffelbeere, Ölweide, Sanddorn, Cranberry, verschiedene Kastanienarten, Honigbeere, Butternuss- und andere Walnussgewächse, Blauschotenstrauch, Feige, Maulbeere, Granatapfel, Quitte, Felsenbirne, Apfel-, Els- oder Mehlbeere, Speierling, Weißdorn und Eberesche, Essigrose, Dreiblatt-Zitrone oder Goji-Beere sind nur einige wenige der Arten, die in diesem umfassenden Buch ihren Auftritt haben.

Jede Obstart wird mit eigenem Bild und ihren wichtigsten Sorten bezüglich Wuchs, Blüte, Früchten und Standortansprüchen im Detail beschrieben. Fast vergessene heimische Wildobstarten sind ebenso lückenlos vertreten wie alle für den Anbau in unseren Breiten geeigneten exotischen Obstarten. Ob die Suche nach neuen Geschmackserlebnissen, gesundheitsbewusste Ernährung oder einfach gärtnerisches Interesse im Vordergrund steht – dieses Buch gibt umfassend Auskunft.

Der Autor
Dr. Helmut Pirc ist Abteilungsleiter für Gehölzkunde und Baumschulwesen an einer Höheren Lehr- und Forschungsanstalt für Gartenbau. Mit seinem Praxisbuch „Wildobst und seltene Obstarten im Hausgarten“ hat er bereits ein weit verbreitetes Standardwerk über den Anbau besonderen Obstes in heimischen Gärten veröffentlicht.

Erschienen im Stocker Verlag

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: