Exkursion Alchemistenpark in Kirchberg am Wagram

Exkursion Alchemistenpark in Kirchberg am Wagram

Gerald Bauer und Siegfried Tatschl

Gerald Bauer und Siegfried Tatschl

Vergangenes Wochenende, am Samstag den 12. September organisierte Permakultur Austria eine Exkursion in den Alchemistenpark in Kirchberg am Wagram.

Sezuan Pfeffer

Sezuan Pfeffer

Die Permakulturanlage „Alchemistenpark“ in Kirchberg am Wagram, Österreich ist als essbaren Landschaft konzipiert in der über 150 verschiedene alte, seltene und neue Obstarten wachsen. Integriert ist ein naturnah gestalteter Kinderspielplatz. Der „Alchemistenpark“ ist ganzjährig frei zugänglich.

Mittlerweile ist der „Alchemistenpark“ zu einem generationsübergreifenden Treffpunkt geworden. Wer mag kann vom Frühjahr an bis zum Frost Früchte und Nüsse kosten, sich Veredelungsreiser schneiden oder sich Anregungen für den eigenen Garten holen.

Exkursionsgruppe Alchemistenpark

Exkursionsgruppe Alchemistenpark

Die Essbare Frucht und das Wissen über die Genießbarkeit machen den Unterschied – Bäume (Zieräpfel/Crabapples) oder Sträucher (Felsenbirnen/Amelanchier) mit essbaren Früchten sind bisher meist als Zierpflanzen gesehen worden. Das Wissen über die Genießbarkeit bei den PlanerInnen und bei den BewohnerInnen ist die Voraussetzung für die Nutzung Essbarer Städte. Die Information darüber muss aktiv über die Kommunen gestaltet werden. (Textquelle: www.einfachessbar.org)

Siegfried Tatschl machte für Permakultur-Freunde und Gartenliebhaber diesen Tag zu einem Erlebnis.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: