Schlagwort-Archive: alte haustierrassen

Crowdfunding Aktion: Landfreikaufen in Rumänien – die Beef Ferma Agroforstwirtschaft

Seit nunmehr zehn Jahren sind wir im Banat, im südwestlichen Rumänien und haben hier eine Agroforstlandschaft mit alten Haustierrassen in einer ehemals verwilderten, dornigen Gestrüpplandschaft entstehen lassen. Durch gezieltes Beweiden können invasive Arten in Zaum gehalten und Platz für eine hohe biologische Artenvielfalt in Fauna und Flora geschaffen werden. Biodiversität durch Nutzung! Unsere Errungenschaft auf einem sehr dornigen Weg, gilt es jetzt zu schützen, wir haben die Gelegenheit, einen Teil des Landes jetz freizukaufen!

Crowdfunding Aktion: Landfreikaufen in Rumänien – die Beef Ferma Agroforstwirtschaft weiterlesen

Buchtip: Alte Haus- & Nutztierrassen

ISBN 978-3-7020-1512-1 Martin Haller ALTE HAUS- & NUTZTIERRASSEN neu entdeckt 184 Seiten
ISBN 978-3-7020-1512-1
Martin Haller
ALTE HAUS- & NUTZTIERRASSEN
neu entdeckt
184 Seiten

Alte Haus- & Nutztierrassen – neu entdeckt

von Martin Haller

Rätisches Grauvieh, Kärntner Brillenschaf, Altsteirer Huhn, Deutsche Landpinscher und Meißner Widder – alles über alte Haustierrassen.

Mehr als 200 alte Haus- und Nutztierrassen aus Mitteleuropa, also aus dem ehemals deutschsprachigen Raum und den Ländern der österreichisch-ungarischen Monarchie, bittet Autor Martin Haller vor den Vorhang. Viele von ihnen sind bereits vom Aussterben bedroht.

Aufgrund ihrer besonderen Eigenschaften können diese Rassen jedoch nicht nur für den Hobbyhalter, sondern auch für viele Landwirte von Interesse sein. Alles Wissenswerte über diese Tiere erfährt man nun in diesem reich bebilderten Buch.

Erschienen im Stocker-Verlag

Mithelfen am Permakultur-Projekt in Spital am Pyhrn

"Mein Wunsch ist ein Bauernhof wie vor 100 Jahren" - So Markus Gaisbachgrabner
„Mein Wunsch ist ein Bauernhof wie vor 100 Jahren“ – So Markus Gaisbachgrabner

Mithelfen am Permakultur-Projekt in Spital am Pyhrn

Markus Gaisbachgrabner hat sich vergangenes Jahr ein altes Haus mit Schuppen, 3,5 ha Grund, davon sind 2 ha ein steiler Südosthang und 0,5 ha Wald gekauft. Es gibt auch eine ebene Fläche für einen großen Garten, dort leben auch schon Hühner. An verschiedenen Stellen des Grundstücks treten Quellen an die Oberfläche. Der gelernte Zimmermann befindet sich gerade in einer Umschulung und besucht den Permakultur-Designkurs in Modulen bei Bernhard Gruber, am Permakultur-Projekt Wald-Wasser-Garten Einjoch in Eggendorf im Traunkreis.

Am Hof von Markus Gaisbachgrabner werden alte Haustierrassen eingesetzt
Am Hof von Markus Gaisbachgrabner werden alte Haustierrassen eingesetzt

Wäre das Gelände nicht so steil, könnte es auf Grund des vorkommenden Quellwassers und des guten Lehmbodens ideal für die Anlage von Teichen zum halten von Fischen genutzt werden, so wird ein Großteil des Geländes unter Berücksichtigung natürlicher Kreisläufe mit Zackelschafen, einer alten, vom Aussterben bedrohten Haustierrasse bewirtschaftet.

Markus Gaisbachgrabner sucht Menschen die mit ihm den Hof beleben wollen
Markus Gaisbachgrabner sucht Menschen die mit ihm den Hof beleben wollen

Zu tun gibts natürlich viel, so hat Markus das erste Jahr mit dem Renovieren des Hauses zugebracht, das erste weitere Projekt am Haus soll jetzt eine Komposttoilette sein. Wohnraum wurde soweit schon geschaffen, dass mehrere Personen Platz finden können. Markus sucht Mitbewohner, WWooFer, Urlauber, Kurzbesucher oder auch nur Interessierte, die anpacken können. Sein Bauernhof ist auch ganz gut ans öffentliche Verkehrsnetz angebunden, er ist erreichbar aus Richtung Linz oder Graz über die Selztalstrecke der ÖBB.

Ein Permakultur Hof als gemeinsamer Lernort
Ein Permakultur Hof als gemeinsamer Lernort

„Es soll ein Hof entstehen, der so bewirtschaftet wird wie vor 100 Jahren – klein, regional, gemeinsam, … !“ – So Markus Gaisbachgrabner

Neugierig geworden? Markus freut sich über eure Nachricht

Markus Gaisbachgrabner
Fischerweg 10
A-4582 Spital am Pyhrn
Mobil +43 664 75104800


Diese Diashow benötigt JavaScript.