Schlagwort-Archive: humus

Vortrag: Humusaufbau

Humusaufbau: Chance für Landwirtschaft und Klima
Samstag, 19.1.2013, 13:00 – 16:00 Uhr
Altes Rathaus, Hauptplatz 1, 4020 Linz, Pressezentrum
Eintritt frei!
Um Anmeldung bis 16.1. wird gebeten
per Email oder Tel: 0732 / 73 94 00–524 oder 0699 10 59 30 23

Unsere Böden sind enorm wichtig für die Erzeugung gesunder Lebensmittel,
sauberen Wassers und den Schutz des Weltklimas – am Acker, im Grünland und im
Hausgarten! Der weltweite Boden speichert etwa doppelt so viel Kohlenstoff als sich
insgesamt in der Atmosphäre befindet. Aber die aktuell weit verbreitete Form der
industriellen Landbewirtschaftung ist Mitverursacher von Klimagasen und der Boden
emittiert dabei mehr Kohlenstoff, als er bindet. Deshalb bietet sich vor allem für
Bäuerinnen und Bauern die Chance, CO2 in hochwertige und langfristig stabile
Humusformen umzuwandeln.
Vortragende: Gerald Dunst und Wolfgang Pirklhuber
Veranstalter: Grüne Bäuerinnen und Bauern

Advertisements

Rückblick Terra Preta Workshop am Naturbauernhof Strasser

Andrea Hartl beim Terra Preta - Workshop am Biohof Strasser in Zipf
Andrea Hartl beim Terra Preta - Workshop am Biohof Strasser in Zipf

Rückblick Terra Preta Workshop am Naturbauernhof Strasser
Ein Bericht von Andrea Hartl

Am 9. Oktober fand der Workshop zur Herstellung von Terra Preta am Naturbauernhof Strasser in Zipf statt. Zum Hof gehört ein wunderschön gelegener Südhang mit einer reichhaltigen Bepflanzung an Obstbäumen und –sträuchern. Als Ergänzung dazu sind für das Frühjahr 2012 erste Gemüsehügelbeete, die gleich mit dieser hoch fruchtbaren Erde aufgebaut werden sollen.

An diesem Nachmittag wurde also die Rolle der Holzkohle, der Mikroorganismen und der besondere Fermentierungsprozess bei der Herstellung von Terra Preta, genauestens besprochen. Ein kleiner Kübel „Haushaltsbokashi“ wurde sofort gemeinsam „angesetzt“ und eine große Menge für die Hügelbeete wurde im Hof aufgebaut. Leider konnten wir den großen „Haufen“ nicht fertig stellen, da uns die Zeit davon lief und es schon dunkel wurde.

Für alle, die noch bis zum Schluss bleiben konnten, gab es als „Belohnung“ noch eine gute Jause mit Käse- und Butterkostproben direkt vom Hof.

Wenn es in den nächsten 6 Wochen nicht allzu kalt wird, kann der Fermentierungsprozess der Terra Preta abgeschlossen sein und die Hügelbeete werden anschließend dann schon direkt im Freiland aufgebaut. Dort müssen sie dann weitere 6 Monate „ruhen“ und können dann im Frühjahr bepflanzt werden.

Diese Diashow benötigt JavaScript.