Schlagwort-Archive: Lebensraum

Österreichweite Ausbildung zum Naturschutzpraktiker

Landschaftselemente prägen die Kulturlandschaft, bieten Lebensraum und Schutz
Landschaftselemente prägen die Kulturlandschaft, bieten Lebensraum und Schutz

Österreichweite Ausbildung zum Naturschutzpraktiker/in
Aktiver Naturschutz am Bauernhof

Die Arbeit der Bäuerinnen und Bauern in der Landwirtschaft spielt eine zentrale Rolle in der Erhaltung der biologischen Vielfalt. Durch die Modernisierung und Intensivierung der letzten Jahrzehnte finden nur noch wenige Arten auf den Agrarflächen ausreichend gute Lebensbedingungen. Viele Studien belegen, dass sich der Bio-Landbau positiv auf die Artenvielfalt von Tieren und Pflanzen auswirkt. Trotzdem gibt es noch viele ungenutzte Möglichkeiten die Biodiversität am Bio-Betrieb zu steigern.

Randzonen sind Übergänge zwischen Wald und Wiese, Wiese und Bach, Hecke und verschiedene weitere Landschaftselemente, dort finden wir die größte Biodiversität
Randzonen sind Übergänge zwischen Wald und Wiese, Wiese und Bach, Hecke und verschiedene weitere Landschaftselemente, dort finden wir die größte Biodiversität

Werden Sie NaturschutzpraktikerIn

Möchten Sie sich gemeinsam mit BerufskollegInnen und anderen Interessierten ein umfassendes Wissen über praktische Naturschutzmaßnahmen am Bauernhof aneignen? Finden Sie es spannend, Themen, wie zum Beispiel die abgestufte Wiesennutzung, schonende Bodenbearbeitung oder die Anlage von Blüh- und Nützlingsstreifen direkt auf den Betrieben zu diskutieren und neue, praxisgerechte Maßnahmen zu entwickeln? – Dann werden Sie NaturschutzpraktikerIn! Nutzen Sie das neuerworbene Wissen für den eigenen Betrieb und motivieren Sie in Zukunft auch BerufskollegInnen und die Öffentlichkeit!

Hecken werden auch als die Straßen der Tiere bezeichnet. Sie strukturieren die Kulturlandschaft und schaffen ein ideals Mikroklima
Hecken werden auch als die Straßen der Tiere bezeichnet. Sie strukturieren die Kulturlandschaft und schaffen ein ideals Mikroklima

Inhalte: Naturnahe Hofgestaltung, Bio-Landbau und Biodiversität, Naturschutzgesetze und Fördermöglichkeiten,
Landschaftselemente, Lebensraum Streuobstwiese, Blüh- und Nützlingsstreifen, Wildtierfreundliche Bodenbearbeitung, Bearbeitungsmaßnahmen und Artenschutz, Präsentationstechnik, Projektpräsentation

Mit erfahrenen ReferentInnen aus Forschung, Beratung und Praxis

Naturnahe Systeme regulieren sich selbst und puffern unerwartete Ereignisse
Naturnahe Systeme regulieren sich selbst und puffern unerwartete Ereignisse

Kursbeginn: teilweise schon Februar 2013
Veranstalter: BIO AUSTRIA
Kosten: BIO AUSTRIA-Mitglieder: € 245,-, Für alle anderen Interessierten: € 325,-

Anmeldung und weiter Infos:
Oberösterreich, Niederösterreich und Wien, Burgenland, Steiermark, Kärnten, Salzburg, Tirol, Vorarlberg

Werbeanzeigen

20.10. Tag der offenen Tür: Pressfest und Heckentag

Die Biodiversität ist unsere Versicherung in die Zukunft, so auch alte Obstsorten
Die Biodiversität ist unsere Versicherung in die Zukunft, so auch alte Obstsorten

Bio – Pressfest mit BIO AUSTRIA OÖ Heckentag und
Tag der alten Obstsorten mit Sortenbestimmung
am 20. Oktober 2012 von 10:00 bis 17:00 Uhr
auf dem Erlebnisbiobauernhof Mörwald,
Kammergraberstr. 17, 4451 Garsten

Sie haben in Ihrem Garten Äpfel oder Birnen, von denen niemand mehr weiß, wie sie heißen? Bringen Sie fünf Früchte ihres unbekannten Obstbaumes mit. Der bekannte Pomologe Dr. Siegfried Bernkopf wird an Ort und Stelle die Sorte bestimmen. Die bestimmten Früchte werden in einer Sortenschau präsentiert. Neben der Sortenbestimmung führen uns erfahrene Naturführer durch die weitläufige Streuobstwiese und stellen uns diesen wertvollen Lebensraum und seine Bedeutung für die Kulturlandschaft vor. Kinder bauen ihr Nützlingshotel für zuhause und erfahren so spielerisch, wie sie Nützlinge beobachten und fördern können.

Der bekannte Pomologe Dr. Siegfried Bernkopf wird an Ort und Stelle die Sorte bestimmen
Der bekannte Pomologe Dr. Siegfried Bernkopf wird an Ort und Stelle die Sorte bestimmen

Start der Herbstpflanzaktion:
BIO AUSTRIA OÖ startet die Herbstpflanzaktion für heimische Wildgehölze und Heckensträucher. Heimische Wildstauden und Sträucher sowie Obstbäume schaffen Lebensräume, dienen der Förderung der Artenvielfalt und bringen die Landschaft zum Blühen. Davon profitiert auch der Biolandbau, z. B. durch Erosions- und Windschutz, Nützlingsförderung, Fruchternte usw.  BIO AUSTRIA OÖ und die Naturschutzabteilung des Landes Oberösterreich unterstützen die Mitglieder mit einer Sammelbestellung für die Herbstpflanzaktion und dem Förderprogramm „Naturaktives Oberösterreich“.
Während des ganzen Tages wird Süßmost gepresst

Programm:
10:00 Uhr – 16:00 Uhr: Obstsortenbestimmung
16:00 Uhr:     Moderierte Apfel- und Birnenverkostung
Weiters:
Most- und Saftverkostung durch einen Mostsommelier (Josef Mörwald)
Naturführungen: Lebensräume auf dem Biohof
Kräuterführungen: Kräuterschatz unserer Biowiesen
Bio – Glücksrad mit schönen Preisen
Demonstration eines Hoftrac`s mit Obsterntehilfe
Kinderprogramm:
Mostpressen von Hand
Bau eines Nützlingshotels & Kräutersackerl basteln
Heuhüpfen & Streichelzooi

Dazu gibt es:
Information zur Anlage und Erhaltung von Streuobstanlagen und Hecken
Information zur naturnahen Gestaltung des Hofumfeldes
Sammelbestellung BIO AUSTRIA und Förderprogramm „Naturaktives OÖ
Infostand des OÖ Naturschutzbundes mit Verkauf von Nisthilfen
Verkauf von heimischen Heckensträuchern und Wildstauden: Biobaumschule Ottenberg aus Sipachzell

Für das leibliche Wohl mit Köstlichkeiten von der Streuobstwiese wird durch Familie Mörwald bestens gesorgt!
Auf Ihren Besuch freuen sich: Familie Mörwald, BIO AUSTRIA OÖ, OÖ Naturschutzbund. Eintritt frei!

Nähere Info bei Waltraud Müller
BIO AUSTRIA OÖ Naturschutzberatung
Tel. 0676/842214-365 oder

Der hummelfreundliche Garten

Der hummelfreundliche Garten – Hummelgärten gestalten und erleben

Wolf Richard Günzel: Der hummelfreundliche Garten Nisthilfen • Blütenpflanzen • Gartengestaltung pala-verlag, Darmstadt, 2010 ISBN: 978-3-89566-276-8
Wolf Richard Günzel: Der hummelfreundliche Garten Nisthilfen • Blütenpflanzen • Gartengestaltung pala-verlag, Darmstadt, 2010 ISBN: 978-3-89566-276-8

Warum mögen Hummeln Mäusegeruch? Haben Hummeln Lieblingsfarben? Und wie entsteht ihr gemütliches Brummen?
Diese und weitere spannende Fragen beantwortet das Buch »Der hummelfreundliche Garten« von Wolf Richard Günzel, erschienen im Darmstädter pala-verlag.

Anschaulich erklärt der Autor, wie die sympathischen Insekten leben, Nester bauen und ihren Nachwuchs großziehen. Wer Garten und Balkon zum Lebensraum für Hummeln machen möchte, findet zahlreiche praktische Tipps und Gestaltungsideen. Bauanleitungen für unterschiedliche Hummelnistkästen – vom einfachen Unterschlupf
bis zum großen Hummelstand – bieten Passendes für jeden Garten.

Standortgerechte Pflanzenlisten helfen bei der Auswahl beliebter Hummelblumen, die Tiere und Menschen mit Farben und Duft gleichermaßen begeistern. Selbst ein kleiner Balkon wird mit passender Bepflanzung so zum Paradies für Hummeln. Darüber hinaus leistet ein naturnaher Hummelgarten einen aktiven Beitrag zum Naturschutz, denn viele Hummelarten sind durch das Schwinden ihrer Lebensräume
bedroht. Als Lesestoff für gemütliche Stunden und voll praktischer Tipps macht dieses Buch Lust auf mehr Natur im Garten.

Lebensraum Gartenteich

Lebensraum Gartenteich
Gartengewässer naturnah gestalten

von Wolf Richard Günzel
ISBN: 978-3-89566-262-1

Ein Naturteich ist rund ums Jahr lebendiger Mittelpunkt im Garten. Wer an Teichbau und naturnahe Gestaltung vor der eigenen Haustür denkt, findet nun kompetenten Rat: Das Buch »Lebensraum Gartenteich« von Wolf Richard Günzel, erschienen im pala-verlag, macht den Traum vom naturnahen Gartenteich wahr.

Das Buch beantwortet Fragen der Planung, bevor es erklärt, wie der Bau gelingt. Für den standortgerechten Bewuchs sorgen zahlreiche Pflanzentabellen für alle Wassertiefen, Sumpfbereiche und das Ufer. Kompetenter Rat hilft bei Teichproblemen wie Algenblüte und nacktem Folienrand. Auch Teiche in Kübeln oder im Schatten lassen sich mit Hilfe dieses Buches naturgemäß gestalten. Zahlreiche Vorschläge zeigen außerdem, wie sich der Teich harmonisch in den Garten einfügen lässt. Auch Bau und Bepflanzung von Gartenmoor oder Feuchtwiese werden vorgestellt.

Neben der Teichbaupraxis vermitteln über 85 Tierporträts eine Fülle erstaunlicher Details aus dem Leben der Teichbewohner. Smaragdlibelle, Wasserskorpion, Grasfrosch oder Teichmolch wecken die Freude an eigenen Beobachtungen und lassen den Betrachter große Naturgesetze im Kleinen erleben.