Schlagwort-Archive: Niederbayern

8.11. Gründungstreffen Permakultur-Regionalgruppe Böhmerwald

Ein Tag zum Austausch und zur Information über Permakultur in der Region Böhmerwald
Ein Tag zum Austausch und zur Information über Permakultur in der Region Böhmerwald

Gründungstreffen Perma-Norikum Regionalgruppe Böhmerwald 8. November 2014, 14.00 Uhr 4160 Aigen-Schlägl Um die Ideen der Permakultur in die Regionen Oberösterreichs hinaus zu tragen, kristallisieren sich immer wieder Ansprechpartner/innen heraus, so ist es auch der Wunsch von Roswitha Winter-Diaz und Waltraud Müller, im oberen Mühlviertel eine Regionalgruppe von Perma-Norikum zu gründen.

Roswitha und Waltraud werden die Regionalgruppe Böhmerwald von Perma-Norikum leiten
Roswitha und Waltraud werden die Regionalgruppe Böhmerwald von Perma-Norikum leiten

Der Verein Perma-Norikum wurde im Jahr 2006 von einigen Permakultur-Aktivisten in Oberösterreich gegründet und umfasst mitlerweile über 100 Mitglieder in und um Oberösterreich. Der Verein lädt zum Austausch bei Wintergesprächen, Permakultur-Fesitvals, Permakultur-Kursen, Vorträgen und Workshops ein. Bei Zusammenkünften besteht immer die Möglichkeit Saatgut und eigene Produkte zu verkaufen oder auch zu tauschen, Bücher können aus der Vereinsbibliothek kostenlos entlehnt werden.

Mit Permakultur Zukunft gemeinsam gestalten
Mit Permakultur Zukunft gemeinsam gestalten

Am 8. November 2014 soll in Aigen-Schlägl eine Regionalgruppe gegründet werden, dazu sind alle Interessierten aus der Region Böhmerwald (Ö,D,CZ) und natürlich auch aus anderen Regionen herzlich eingeladen. Die Regionalgruppe soll in Zukunft von den Mitgliedern des Vereins Perma-Norikum, Roswitha Winter-Diaz, Dipl. Pädagogin und Biobäurin und Waldtraud Müller, Naturschutzbeauftragte Bio-Austria und Biobäurin geleitet werden. Das Treffen soll Information und Austausch zur Permakultur, Spezialthemen und zur geplanten Regionalgruppe bieten. Ort: Aigen-Schlägel – Veranstaltungsraum wird je nach angemeldeten Teilnehmern ausgewählt!

Wir wollen weg von Leid, Ungerechtigkeit und Zerstörung
Gemeinsam werden Spezialthemen in einem World-Café aufgearbeitet

Ablauf: 13.30 bis 14.00 Uhr Eintreffen am Veranstaltungsort 14.00 Uhr Begrüßung durch den Vorstand des Vereins Perma-Norikum 14.15 Uhr Allgemeine Vorstellrunde im Redekreis 15.00 Uhr Impulreferat Permakultur 15.45 Uhr Pause 16.00 Uhr Vertiefung Spezialthemen Permakultur (z.B. Gemeinschaftsgarten, Terra-Preta, Verein, … ) in Form von World Café 17.00 Uhr Abschlussrunde im Redekreis mit anschließendem gemütlichen Beisammensein Teilnahme ist kostenlos, der Verein freut sich über Zuwendungen für unsere Projekte. Anmeldung bei Roswitha Diaz Winter, Mobil +43 664/56 86 907

Öffentliche Anreise möglich, Fahrgemeinschaften ab Linz / Aschach ad Donau

Werbeanzeigen

Waldgarten in Niederbayern

Mienbacher Waldgarten in Niederbayern

Führung für Kinder durch den Waldgarten in Niederbayern
Führung für Kinder durch den Waldgarten in Niederbayern

Mein Name ist Hannelore Zech, seit Herbst 2009 Permakultur-Designerin, und ich bin die Inhaberin des Mienbacher Waldgartens, Mienbach bei Reisbach in Niederbayern.
Auf ca. 1,5 Hektar Fläche entsteht gerade, Stück für Stück, ein permakultureller Waldgarten. Die  Obstbäume und Beerensträucher wurden bereits vor 4-5 Jahren gepflanzt, sind also schon gut eingewachsen.

Hochbeet aus Naturstein wird gebaut
Hochbeet aus Naturstein wird gebaut

Wir geben bereits Seminare auf dem Gelände, wie z. B. das Schlüssellochhochbeet aus Naturstein, Kräuterkurse, urbane Permakultur und natürlich Waldgarten. Doch das Highlight dieses Stückes Noch-Wildnis wird das Heranführen der Kinder an die Permakultur und an die Natur selbst. Für Kindergarten- und Schulgruppen gibt es Themen wie: der Wurm, Kräuterreise, Herbarium basteln, Insektenhotels bauen, Erlebnis essbarer Waldgarten ….

Bepflanztes Hochbeet aus Naturstein
Bepflanztes Hochbeet aus Naturstein

Ein Erlebnisspielplatz, ganz aus Naturholz und Naturstein wird im August entstehen, auch ein Barfußweg. Dieses Projekt soll jedermann zeigen, dass Permakultur für jeden leicht umsetzbar ist und eine essbare Landschaft durchaus Sinn macht. Dass Gemüsebeete auch sehr dekorativ sein können zeigen verschiedene Hochbeettypen. Das Schlüssellochhochbeet aus Naturstein steht schon. Das Hochbeet aus Lärchenholz wird demnächst aufgestellt und das Hochbeet aus Naturholz (Ästen) wird im September bei einem Kurs von Georg Huber errichtet. Die ersten Baumscheiben sind angelegt, weitere folgen in Kursen.

Terrassenbeet mit Kräutern
Terrassenbeet mit Kräutern

Das nächste größere Projekt wird die Ressource Wasser. Es ist zwar Brunnenwasser vorhanden, doch nicht am oberen Teil des Grundstückes. Hier bietet sich die Dachfläche des Betriebsgebäudes an. Dieses aufgefangene Regenwasser muß gespeichert werden. Ob in Zisternen, oder einem größerem Teich, darüber wird noch diskutiert.

Waldgartensystem in Stockwerken
Waldgartensystem in Stockwerken

Die nächsten Jahre haben wir noch viel zu tun und unser Waldgarten ist ein Spitzen-Anschauungsprojekt mit vielen Wildgehölzen, wie z. B. Elsbeere, Holunder, Kornelkirsche, Wildkirsche, Vogelbeere, Wildapfel und und und, beheimateten Bäumen, wie Esche, Ahorn, Buche, Birke, Weide, Linde und natürlich den Obstbäumen, wie Quitte, Apfel, Kirsche, Birne, Zwetschge, Felsenbirne, Wein und mehr. Zur Zeit hält uns die Johannisbeerenernte auf Trab.

Wildwabenbau nach Warré
Wildwabenbau nach Warré

Im Lindenhain neben dem schönen großen Steinkreis mit passendem Baumkreis werden die Naturgeister in Zukunft vorgestellt und die beseelte Natur den Kindern, aber auch den Erwachsenen näher gebracht. Die Kräuter- und Gemüsepflanzen werden in meiner Kräutergärtnerei vorgezogen, bevor sie in den Waldgarten einziehen. Mit der Bienenkultur nach Warré wird nächstes Jahr ca. Mai begonnen, denn da dürfen die Schwärme von unseren Warré-Beuten zu Laimer´s.

Wir verkaufen frische Kräuter
Wir verkaufen frische Kräuter

Also, wenn Ihr jetzt Lust bekommen habt, mehr über die Aktionen im niederbayerischen Waldgarten zu erfahren und mal vorbei zu schauen, dann informiert Euch doch noch bei www.mienbacher-waldgarten.de
Eure Hannelore vom www.permakulturnetzwerk-bayern.de