Schlagwort-Archive: strohballenhaus

Verputzen am Strohballen-Rundhaus im Wald-Wasser-Garten Einjoch

Das Strohballenrundhaus soll mit einem Lehmputz aus lokalem Lehm versehen werden
Das Strohballenrundhaus soll mit einem Lehmputz aus lokalem Lehm versehen werden

Verputzen am Strohballen-Rundhaus im Wald-Wasser-Garten Einjoch in Eggendorf im Traunkreis
3. bis 7. Juni, Mo bis Do 8.00 bis 17.30 Uhr Fr 8.00 bis 12.00 Uhr
17. bis 21. Juni, Mo bis Do 8.00 bis 17.30 Uhr Fr 8.00 bis 12.00 Uhr

Es geht weiter, die im Vorjahr begonnene Bienenhütte, als Strohballen-Rundhaus ausgeführt, soll im Juni mit Lehm verputzt werden, dazu braucht es wieder einige fleissige Hände.

Wie letztes Jahr möchte ich euch gerne dazu einladen, wieder vorbei zu schaun und gemeinsam zwei schöne, lehrreiche Wochen im Wald-Wasser-Garten Einjoch, in Eggendorf im Traunkreis zu verbringen.

Es werden keine Workshopkosten eingehoben. Unterbringung wie letztes Jahr in mitgebrachten Zelten. Weitere Details gerne auf Anfrage.

Mandala-Garten mit Wildbienenhotel vor Bienenhütte
Mandala-Garten mit Wildbienenhotel vor Bienenhütte

Werbeanzeigen

Rückblick 1. Teil Permakultur-Wintergespräche

Rückblick 1. Teil Permakultur-Wintergespräche

Am Nachmittag des 4. Jänner fand in Geboltskirchen, Ortschaft Piesing, im neu errichteten Strohballenhaus von Franz Hörmanseder der 1. Teil der Permakultur-Wintergespräche des Vereins Perma-Norikum statt. Gut 30 Interessierte kamen um den Rohbau zu sehen und den Ausführungen von Franz Hörmanseder zu folgen. Franz zeigte Fotos von den einzelnen Bauabschnitten und erklärte für die Zuhöhrer interessante Details.

In den nächsten Wochen wird von Franz Hörmanseder ein ausführlicher Bericht zu seinem Strohballenhaus hier veröffentlicht werden.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Permakultur-Wintergespräche 1. Teil

Strohballenhaus von Franz Hörmanseder in Geboltskirchen
Strohballenhaus von Franz Hörmanseder in Geboltskirchen

Permakultur-Wintergespräche 1. Teil
4. Jänner 2013, bei Franz Hörmanseder in Piesing / Geboltskirchen

Der Verein Perma-Norikum veranstaltet Anfang 2013 seine dritten Permakultur-Wintergespräche, im Wochentakt treffen wir uns bei verschiedenen Permakultur-Freunden im Großraum Oberösterreich. Zur Teilnahme eingeladen ist grundsätzlich jeder der interessiert ist, sich mit Permakultur-Interessierten auszutauschen.

Franz Hörmanseder selbst auch perma-KULTUR-Schaffender, verschiedene Veranstaltungen fanden bei ihm in der alten Piesing-Mühle stattFranz Hörmanseder selbst auch perma-KULTUR-Schaffender, verschiedene Veranstaltungen fanden bei ihm in der alten Piesing-Mühle statt
Franz Hörmanseder selbst auch perma-KULTUR-Schaffender, verschiedene Veranstaltungen fanden bei ihm in der alten Piesing-Mühle statt

Unser erstes Permakultur-Wintergespräch findet am Freitag den 4. Jänner, ab 14.00 Uhr im neu errichteten Strohballenhaus von Franz Hörmanseder, langjähriges Mitglied von Perma-Norikum, statt. Das architektonisch interessante Gebäude bietet viele Details und Anregungen zum Nachahmen. Strohballenbau ist eine Energie-Extensive Bauweis, bei welcher vorwiegend auf lokale und regionale Baustoffe zurück gegriffen werden kann.

Vergangenes Jahr wurde ein Workshop über afrikanische Naturheilmittel mit Dr. Feleshi von ANAMED Tansania organisiert
Vergangenes Jahr wurde ein Workshop über afrikanische Naturheilmittel mit Dr. Feleshi von ANAMED Tansania organisiert

Franz Hörmanseder, selbst ein langjähriger Permakultur-Praktiker hat sich auch der Idee der Waldgärten verschrieben, er liebt das gesunde Essen und das einfache Wohnen. Franz beschäftigt das Thema Arbeit, er selbst arbeitet mit psychisch kranken Obdachlosen. Frühere mehrjährige Auslandsaufenthalte wie in Papua und Tansania holen ihn immer wieder ein und so unterstützt er nach wie vor Freunde in Tansania.

Wir spannen gerne wieder einen weiten Bogen zum Themenkreis Permakultur, auch „Neueinsteiger“ ins Thema sind willkommen. Teilnahme ist kostenlos, wir freuen uns jedoch wenn jeder etwas für die Allgemeinheit mitbringt. Anmeldung erforderlich.

Rückblick Treffen Perma-Norikum in Theklasien

Rückblick Treffen Perma-Norikum: Baumschnitt in Theklasien

Unter Anleitung des Landschaftsgärtners und Gründungsmitglied Perma-Norikum, Klemens Füreder wurden die Bäume sorgsam geschnitten
Unter Anleitung des Landschaftsgärtners und Gründungsmitglied Perma-Norikum, Klemens Füreder wurden die Bäume sorgsam geschnitten

Am Samstag, den 26. Februar 2011, veranstalteten wir einen Aktivtag bei Thekla Raffezeder in Hinterberg 6, A-4083 Haibach ob der Donau. Das Wetter war uns trotz Kälte wohlgesonnen und so gingen wir auch frohen Mutes ans Werk. Eine ganze Reihe alter Obstbäume erhielt einen Verjüngungschnitt und tote Äste wurden entfernt. Fachkundig wurden wir von Gründungsmitglied Perma-Norikum, dem Landschaftsgärtner Klemens Füreder angeleitet. Er vertraut nicht unbedingt auf Lehrbücher, sondern verlässt sich viel mehr auf das Wissen alter Obstbauern. Klemens leitete auch den Formschnitt bei den Jungen Obstbäumen an und so mancher Baum wurde bewusst nicht geschnitten. Zwischendurch war immer Zeit sich gegenseitig auszutauschen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Mittags wärmten wir uns bei deftigen Bauernknödeln mit heißer, klarer Suppe und nach getaner Arbeit bei Kaffe, Tee und Kuchen.

3. und 4. Juni: Lehmbau-Tage in Theklasien
mit Urzeitlichem Töpfern, Lehmputz am Strohballenhaus, Brotbackofen bauen und Wildkräuterwanderung