Schlagwort-Archive: urban permaculture

Rückblick Permakultur-Wintergespräche 4. Teil

Rückblick Permakultur-Wintergespräche 4. Teil

Am 22. Jänner 2013, haben Sonja Tobin und Gerhard Wiener zum 4. Permakultur-Wintergespräch in ihren Himmlischen Garten eingeladen. Wir hatten die Gelegenheit den Garten im Winterkleid zu sehen. Selbst im Haus, nach ökologischen Standards und vielen Altbaustoffen renoviert, erschloss sich den Besuchern die kleine wunderbare Welt von Gerhard und Sonja. Haus und Garten sind ein praktische Beispiel für Urbane Permakultur in einer österreichischen Großstadt. Über verschiedene interessante Themen wurde diskutiert und Erfahrungen ausgetauscht.

Dieses Gartenjahr teilen Sonja und Gerhard erstmalig ihre praktische Erfahrung im Garten in einem Praxiskurs für Garten-Einsteiger.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Werbeanzeigen

Permakultur Wintergespräche 4. Teil

Der Himmlische Garten von Sonja und Gerhard bietet verschiedene Winkel und Sitzplätze zum Verweilen
Der Himmlische Garten von Sonja und Gerhard bietet verschiedene Winkel und Sitzplätze zum Verweilen

Permakultur-Wintergespräche 4. Teil
22. Jänner 2013, bei Sonja Tobin und Gerhard Wiener im Wohnhaus des Himmlischen Garten, in Linz / Wasserwald. Anschrift: Brunnenfeldstraße 33, 4030 Linz, … wenn möglich öffentlich Anreisen!

Der Verein Perma-Norikum veranstaltet Anfang 2013 seine dritten Permakultur-Wintergespräche, im Wochentakt treffen wir uns bei verschiedenen Permakultur-Freunden im Großraum Oberösterreich. Zur Teilnahme eingeladen ist grundsätzlich jeder der interessiert ist, sich mit Permakultur-Interessierten auszutauschen.

Mit ökologischen Baustoffen und auch mit Altbaustoffen wurde dieser Altbau liebevoll renoviert
Mit ökologischen Baustoffen und auch mit Altbaustoffen wurde dieser Altbau liebevoll renoviert

Sonja und Gerhard, langjährige Freunde des Vereins Perma-Norikum, laden am 22. Jänner um 14 Uhr zum 4. Wintergespräch nach Linz ein. Vor ein paar Jahren haben sich Sonja und Gerhard ein altes, verwunschenes, abbruchreifes Haus aus der Jahrhundertwende 19./20. Jahrhundert in der Neuen Welt gekauft. Zuerst erweckten sie den Garten aus seinem Dornröschenschlaf und bauten ihn beinahe zum Selbstversorgergarten inmitten von Linz aus. In mühevoller Kleinarbeit renovierten sie Wohnhaus und Schuppen. Größtenteils wurden ökologische Baustoffe und Altbaustoffe verwendet. So schufen beide ihren Himmlischen Garten mit einem sehr schmucken Häuschen mit vielen Winkeln, Mosaiken, Skulpturen, Nützlingshabitaten, Brunnen und verschiedenen Sitzplätzen. Garten und Haus von Sonja Tobin und Gerhard Wiener sind ein ideales Beispiel für gelebte Urbane Permakultur.

Ein himmlischer Garten versteckt im Großstadtdjungel von Linz
Ein himmlischer Garten versteckt im Großstadtdjungel von Linz

Wir spannen gerne wieder einen weiten Bogen zum Themenkreis Permakultur, auch “Neueinsteiger” ins Thema sind willkommen. Gerne erzählen Sonja und Gerhard auch vom geplanten Praxiskurs für Garten-Einsteiger. Teilnahme ist kostenlos, wir freuen uns jedoch wenn jeder etwas für die Allgemeinheit mitbringt. Anmeldung erforderlich.

Exkursion: Himmlischer Permakultur-Garten in Linz

Zahlreiche Altbaustoffe wurden bei der Gartengestaltung und der Hausrenovierung eingesetzt
Zahlreiche Altbaustoffe wurden bei der Gartengestaltung und der Hausrenovierung eingesetzt

Der himmlische Stadtgarten von Sonja und Gerhard
Permakultur mitten in Linz

Wir hatten noch keine Ahnung von Permakultur als Bernhard uns das erste mal auf unserem Grund im Wasserwald besuchte – da waren wir mitten im Hausrenovieren und Gartengestalten.

„DAS ist Permakultur!“ klärte uns Bernhard auf.

Immer öfter fragten uns dann Passanten, ob sie denn nicht mal reinschauen dürften. So kamen wir auf die Idee, „Gartenführungen“ zu machen.

Gewächshaus und Hochbeet im Garten dienen zum zeitigen Start zur Selbstversorgung im Frühjahr und zur Verlängerung der Vegetationszeit
Gewächshaus und Hochbeet im Garten dienen zum zeitigen Start zur Selbstversorgung im Frühjahr und zur Verlängerung der Vegetationszeit

Aktuell möchte Beate Schachner, Obfrau von Perma-Norikum und Betreiberin von NETs.werk Wels mit Mitgliedern und Kunden einen geführten Besuch bei uns machen. Mögliche Termine sind der 13. oder der 20. Juni um 18.00 Uhr, geplant sind Fahrgemeinschaften ab Wels. Beitrag für Führung € 5,-, Anmeldung und weitere Details bei Beate Schachner

Wir laden auch euch herzlich ein
Sonja Tobin und Gerhard Wiener
Folder zum himmlischen Garten