Schlagwort-Archive: Vertikale Gärten

Rückblick Permakultur-Wintergespräch im Kapu in Linz

Rückblick Permakultur-Wintergespräch im Kapu in Linz

Am Nachmittag und Abend des 15. Februar 2014, fand das 4. Permakultur-Wintergespräch in den Räumlichkeiten des Kultur-Vereins Kapu in Linz statt. Wo vor ein paar Jahren auch schon mal Nirvana spielten, trafen sich jetzt Permakultur-Interessierte aus Ober- und Niederösterreich zum Thema Gemeinschaftsgärten und Permakultur im Urbanen Raum.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Werbeanzeigen

Exkursion: Himmlischer Permakultur-Garten in Linz

Zahlreiche Altbaustoffe wurden bei der Gartengestaltung und der Hausrenovierung eingesetzt
Zahlreiche Altbaustoffe wurden bei der Gartengestaltung und der Hausrenovierung eingesetzt

Der himmlische Stadtgarten von Sonja und Gerhard
Permakultur mitten in Linz

Wir hatten noch keine Ahnung von Permakultur als Bernhard uns das erste mal auf unserem Grund im Wasserwald besuchte – da waren wir mitten im Hausrenovieren und Gartengestalten.

„DAS ist Permakultur!“ klärte uns Bernhard auf.

Immer öfter fragten uns dann Passanten, ob sie denn nicht mal reinschauen dürften. So kamen wir auf die Idee, „Gartenführungen“ zu machen.

Gewächshaus und Hochbeet im Garten dienen zum zeitigen Start zur Selbstversorgung im Frühjahr und zur Verlängerung der Vegetationszeit
Gewächshaus und Hochbeet im Garten dienen zum zeitigen Start zur Selbstversorgung im Frühjahr und zur Verlängerung der Vegetationszeit

Aktuell möchte Beate Schachner, Obfrau von Perma-Norikum und Betreiberin von NETs.werk Wels mit Mitgliedern und Kunden einen geführten Besuch bei uns machen. Mögliche Termine sind der 13. oder der 20. Juni um 18.00 Uhr, geplant sind Fahrgemeinschaften ab Wels. Beitrag für Führung € 5,-, Anmeldung und weitere Details bei Beate Schachner

Wir laden auch euch herzlich ein
Sonja Tobin und Gerhard Wiener
Folder zum himmlischen Garten

Buchtip: Jedem sein Grün – Selbstversorgung ohne Garten

Jedem sein Grün! Urbane Permakultur – Selbstversorgung ohne Garten ISBN: 978-3-7088-0544-3
Jedem sein Grün!
Urbane Permakultur – Selbstversorgung ohne Garten
ISBN: 978-3-7088-0544-3

Urbane Permakultur – Selbstversorgung ohne Garten
von Judith Anger, Immo Fiebrig und Martin Schnyder
ISBN: 978-3-7088-0544-3
www.kneippverlag.com

Kein eigener Garten, sondern nur ein kleiner Balkon? Nicht einmal der, sondern nur ein Fensterbrett oder eine Hauswand? Oder gar nichts davon? Kein Problem, denn mit diesem neuen Ratgeber kann jeder selbstgepflanztes Obst und Gemüse, Pilze oder Kräuter genießen. Permakultur, wie Sie Sepp Holzer schon seit langem propagiert, funktioniert auch in der Stadt. Das umfangreich bebilderte Buch zeigt eindrucksvoll und auf zugleich lockere Weise, wie Menschen erfinderisch und mit einfachen Mitteln neue Lebensperspektiven entdecken. Stadtbewohner werden das eigene Urban-Gardening-Vorhaben umsetzen können. Permakultur ist eine Form ganzheitlicher Landwirtschaft, die ohne Chemikalien und Gentechnik auskommt, dabei erstaunlich reiche Ernten liefert und die Erde, auf der wir leben, nicht mehr ausbeutet und verseucht, sondern renaturiert und Artenvielfalt fördert. Permakultur kann auch als eine Lebensweise verstanden werden, in der es nicht um kurzfristige Gewinne, sondern um langfristige Erträge, gesunde Pflanzen und Tiere sowie gute zwischenmenschliche Beziehungen geht. Mithilfe dieses Buches gibt es keine Ausrede mehr: Jeder kann den Kontakt zur Natur und zu einer gesunden Lebensweise (wieder-)entdecken, selbst in der Enge einer Stadtwohnung.

Aus dem Inhalt:
° Geschichte und Prinzipien der Permakultur sowie ihre Dimension
° Ideen und praktische Anleitungen für eine Permakultur in der Stadt
° 18 internationale urbane Projekte permakultureller Selbstversorgung
° Einführung in die Vielfalt der Nutzpflanzen, von Andenbeere bis Zichoriensalat
° Nützliche Adressen zur Weiterbildung und Saatgut- wie Pflanzenbezug

Ab sofort online: www.jedemseingrün.org

Fotos aus Hermann Grubers Waldgarten

Führung durch das Waldgartenprojekt "Weberhäusl" mit Hermann Gruber
Führung durch das Waldgartenprojekt "Weberhäusl" mit Hermann Gruber

Aktuelle Fotos aus Hermann Grubers Waldgarten im Permakultur-Projekt Weberhäusl, am Stadtrand von Wels / Oberösterreich. Hermann Gruber startete seinen Waldgarten nach Ideen der Permakultur in den frühen 1990er Jahren. Mittlerweile ist der Waldgarten über die Grenzen von Österreich durch seine ökologische Vielfalt bekannt und war bereits drei mal Austragungsort eines Permakultur-Designkurses.