Schlagwort-Archive: Wildbienen

Blühende Landschaften mit regionalen Wildpflanzen

Biobaumschule Ottenberg
Biobaumschule Ottenberg

Blühende Landschaften mit regionalen Wildpflanzen
ein Beitrag von Christian Rumplmayr, Biobauer in Sippbachzell / Oberösterreich

Im Jahr 2010 habe ich mit meiner Frau den Bio-Hof übernommen, seither ist auf dem Ottenberg eine völlig neue Biobaumschule entstanden, die regionale Wildpflanzen in Bio-Qualität produziert.

Die Samen unserer Wildblumen, Kräuter, Wildobststräucher und Gehölzen stammen – streng nach REWISA Richtlinie – von REWISA-Partnern und zu einem großen Teil aus der eigenen, händischen Freilandbeerntung geprüfter Gehölz- und Wildblumenstandorte. Wir kooperieren eng mit mit Botanikern und Ökologen aus dem universitären Bereich und mit den für Naturschutz Verantwortlichen der Länder.

Biobaumschule Ottenberg
Biobaumschule Ottenberg

In ihren Lebensräumen stark zurückgedrängte Arten und deren regionale Ausprägung brauchen Unterstützung, um nicht ganz verdrängt zu werden. Saatgut vieler gefährdeter heimischer Arten wird im Freiland gesammelt und in sogenannten Mutterpflanzen-quartieren in Bio-Qualität erhalten. Energieschonend und mit möglichst wenig Umweltbelastung werden durch geschickte Betriebsabläufe und technische Hilfsmittel regionale BIO-Wildpflanzen und Saatgut produziert, die zu jeder Jahreszeit gepflanzt werden können. Ein Beitrag zur Artenerhaltung, der mir persönlich sehr am Herzen liegt.

Biobaumschule Ottenberg
Biobaumschule Ottenberg

An der Vielfalt der regionalen Pflanzen kann man einfach Freude haben und sich mit Ihnen wohlfühlen. Sie locken Vögel, Hummeln, Bienen, Wildbienen, Schmetterlinge und viele andere Tiere an und sind optimal an den jeweiligen Standort und Klima angepasst.

Mit regionalen Samen und Pflanzen wurden bis jetzt artenreiche Wildblumenwiesen, Gartenflächen, Naturerlebnisgärten, grünes Klassenzimmer, Hausdächer, begleitende Randflächen, Verkehrs-Begleitgrün, Uferbepflanzungen, gewässerbegleitende Hochstaudenfluren, Wegränder, Böschungen an Wegen, Straßen , Firmengelände, Verkehrsinseln, Öffentliches Grün, Wildobsthecken, Wildhecken und ein Bienenerlebnisweg angelegt.

REWISA- Heimische Pflanzenvielfalt mit Gütesiegel www.rewisa.at
Netzwerk Naturgarten www.naturgarten-netzwerk.at
Bienenerlebnisweg im Biodorf Seeham www.bienenerlebnisweg.at


Sortimentsliste Biobaumschule Ottenberg 2015


baumschule ottenbergBiobaumschule Ottenberg
Loibingdorf 13
4621 Sipbachzell
Mobil: +43 650 6065169
christian.rumplmayr@aon.at


Diese Diashow benötigt JavaScript.

Werbeanzeigen

Hotel für Wildbienen und Florfliegen

Wir bauen ein Hotel für Wildbienen und Florfliegen

Insektenhotel für Wildbienen und Florfliegen
Insektenhotel für Wildbienen und Florfliegen

Dienstag, 03. Mai 2011 von 13:00 bis 17:00 Uhr
bei Familie Erhart, 4212 Neumarkt/Mkr. Rudersdorferstraße 9
Teilnahmegebühr: 10 € inkl. Materialkosten

Anmeldung erforderlich bei: BIO AUSTRIA OÖ Naturschutzberatung, 0676/842214-365
Mag. Bernhard Haidler von der „Natur im Garten NÖ“ gibt uns einen kurzen Überblick, wie wir unser Hofumfeld für uns und unsere blütenbesuchenden Insekten zum Blühen bringen können. Dann bauen wir ein Nützlingshotel und einen Florfliegenkasten für mehr Natur am Hof.

Das Insektenhotel

InsektenhotelWolf Richard Günzel
Das Insektenhotel
Naturschutz erleben

ISBN:978-3-89566-234-8

Fantasievoll gestaltete Nisthilfen für Wildbienen und andere Insekten erregen zunehmend Interesse. Gärtner entdecken den Insektenschutz als spannendes Projekt, in Schulgärten ist der Bau von Nisthilfen auch ein Thema.

Für jeden Garten gibt es die passende Lösung: Einfache Nisthilfen, die solo zum Einsatz kommen oder nach Art eines Baukastensystems ein Insektenhotel füllen, und Nistkästen für Hummeln, Hornissen, Florfliegen und Marienkäfer. Pflanzenlisten und praktische Tipps, wie sich im Garten und auf dem Balkon ein insekten-freundliches Umfeld gestalten lässt, ergänzen die Bauvorhaben.

Tierporträts vermitteln Einblicke in die Welt der Hotelbewohner. Nisthilfen für Insekten sind Naturerlebnis und Beitrag für eine intakte Umwelt. Die Bewohner eines Insektenhotels sind friedliebend, sichern die Erträge unserer Kulturpflanzen und halten Blattläuse und andere Schädlinge in Schach.