Auf Ö1 – Das Prinzip Permakultur

Evolution des Permakultur-Systems (nach David Holmgren)
Evolution des Permakultur-Systems (nach David Holmgren)

Das ORF Radio Ö1 strahlt vom 2.7.2018-5.7.2018 die Sendung „Radiokolleg- Das Prinzip der Permakultur“ aus. Die Sendung ist Montag bis Donnerstag jeweils von 9.30 Uhr bis 9.45 Uhr zu hörene und wird am Abend von 22.20 Uhr bis 22.45 Uhr wiederholt.

Mehr zu Ethik und Prinzipien im Buch „Die kleine Permakultur-Fibel“ zu finden

Mitwirkende unter anderem sind Sepp Brunner, Siegfried Tatschl und Bernhard Gruber. Sie können die Sendung unter http://oe1.orf.at/radiokolleg im Internet 7 Tage lang nachhören.

Advertisements

2 wilde Hofwochen – Urlaubsvertretung am Hillingerhof   – Einladung zum Mitmachen

Bildschirmfoto 2018-06-28 um 12.07.45

Wo? BIO Hillingerhof, Hilling 5,  4702 Wallern an der Trattnach

Wann?     Offizieller Start: Montag 30.Juli.2018 (Sonntag 29.7. „Teamtreffen“  für alle, die 1    oder sogar 2 ganze Wochen bleiben)
Ende:  Sonntag 12. August.2018

Was erwartet Dich – Euch – UNS?  5 Märkte , 4 x Hofladen, Gemüsefeld, Hügelbeet, Folientunnel, Leben, ernten, waschen, verkaufen, essen, Spaß an der Freude,  musizieren, Naturverbindung, Sinnesmeditation, Danksagung, Bach baden, Gemeinschaft, gesunde Kultur, Wertschätzung, Respekt, Begegnung, lachen, (ein)kochen,  basteln, weinen, schwitzen, rasten, Hängematte, Baumklettern, Sackhüpfen, Stockkampf, Lehmofen bauen,  Feuer machen,  Acroyoga,  Trommel, Ledergerben, spazieren gehen, Sitzplatz, Redekreis, singen, original playing, Schwitzhütte, tanzen, Sonnenaufgang, Gitarre , Siesta, barfuß gehen, draußen schlafen, Sonnenuntergang, wahrnehmen, Lieder, Sternenhimmel, Heugeruch, Durst, Massage, Tierbeobachtung, Geschenke, Erfahrung, Schlafsack, Augen-Blicke, Erde, Anstrengung, teilen, Körpergefühl, Zufriedenheit, J, Müdigkeit, Eintopf, Bauernschwielen, Bewegung, Sprühflasche, Gießkanne, Gewitter, Pferde,  Aufgaben, Zusammenarbeit, Abwechslung, Energie, sensen, Philosophie, Gedanken, Berührung, grillen, konzentrische Ringe, ankommen, loslassen, Laufenten, Autoanhänger, Dusche, Wohnzimmer, Biodanza, Wald,  Kindsgeist, Katzen, Liebe, beobachten, Wildkräuter, Körper,  reden, versorgen, Geborgenheit, Gruppendynamik, Gefühle, Traumfänger,  Auszeit, feiern, Ideen, träumen, Damhirsche, Blindline, anschleichen, (wieder)finden, Dankbarkeit, pflanzen, Rauch, tarnen, Austausch, spinnen, (Ent)spannung, Erfrischung, Einzeit, Fülle, Schönheit, Synchronizität, Sein, Achtsamkeit, helfen, Empathie, schmunzeln, Wärme, Aua, Neues, erleben,…einfach machen

Bildschirmfoto 2018-06-28 um 12.07.57Der Bio-Hillingerhof in 4702 Wallern an der Trattnach

Zeit & Lust ?  Bitte meld Dich bei Mir wenn Du Interesse hast! 0699/18141570 Danke! J
FotoQuelle: Tips, total regional Brigitte Sickinger, Tips Redaktion

Trish Allen Polaischer zu Besuch im Österreichischen Waldgarten-Institut

Trish Allen wird uns auch von der Rainbow Valley Farm erzählen

Waldgarten-Exkursion und Permakultur-Vortrag mit Trish Allen Polaischer

Am Samstag den 28. Juli 2018 besucht uns im Österreichischen Waldgarten-Institut Trish Allen Polaischer und hält einen Vortrag zu ihrer Permakultur-Arbeit in Neuseeland. Wir starten gemeinsam mit einer Exkursion über das Gelände des Österreichischen Waldgarten-Insituts um 15.00 Uhr und um 18.00 Uhr gibt es einen Permakultur-Vortrag von Trish Allen Polaischer.

Trish Allen Polaischer ist die Witwe des legendären Joe Polaischer, Austro-Neuseeländer aufgewachsen in Thal bei Graz, Schulfreund von Arnold Schwarzenegger und Begründer der Rainbow-Valley-Farm in Matakana / Neuseeland. Joe Polaischer war 2007 bei uns und hielt einen seiner letzten Permakultur-Designkurse.

Vortrag: Vom Leben im Permakultur-Paradies zum Gemeinschaftsgarten im Dorf

Trish Allen erzählt uns von ihren neuen Permakultur Paradiesen in Neuseeland

Trish Allen und Joe Polaischer gründeten und betrieben über 23 Jahre lang die Rainbow Valley Farm. Die Permakultur-Farm in Matakana / Neuseeland war Paradies und Lernort für viele Menschen aus der ganzen Welt. Nach dem Tode Joe Polaischers und der Übersiedlung ins dörfliche Leben Neuseelands, startete Trish ein Permakultur-Paradies auf Dorfebene und einen Gemeinschaftsgarten.

Trish wird uns vom Abschied von der Rainbow Valley Farm, dem Neubeginn und den dazugehörenden Herausforderungen berichten. Trish Allen wird von Gabi Aigner beim Vortrag übersetzt, steht aber gerne im Anschluss für persönliche Gespräche in deutscher Sprache bereit – sie spricht deutsch!

Zeitplan: (beide Veranstaltungen können unabhängig von einander besucht werden!)
15.00 bis 16.30 Uhr Exkursion über das Gelände des Österreichischen Waldgarten-Instituts
(Vereinsförderbeitrag euro 10,-)
17.00 Uhr kleiner Imbiss mit Produkten aus unserem Waldgarten
18.00 bis 20.00 Uhr Vortrag von Trish Allen Polaischer
(Trish Allen freut sich über ihre freiwillige Spende!)
bei Schönwetter gemeinsamer Ausklang am Lagerfeuer

Veranstaltungsort:
Österreichisches Waldgarten-Institut
Stadlhof 2, 4600 Wels / Österreich

Veranstalter:
Österreichisches Waldgarten-Institut im Verband mit Perma-Norikum

Aushilfe für den Bio – Heilkräutergarten Klaffer am Hochficht

Das Kräutergartenteam sucht Verstärkung für die verlängerten Tagesöffnungszeiten im Juli und August 2018

Einsatzzeiten:

  1. Juli bis 31. August von 17:00 bis 21:00 Uhr für drei bis 4 Tage pro Woche, ausgenommen Schlechtwetter.

Aufgaben: Betreuung der Eintrittskassa und Kioskverkauf von Getränken und Kräuterprodukten, fallweise Bewässern der Anlage.

Bei Interesse bitte per Email melden

1,5 Hektar Landwirtschaft in NÖ zu verkaufen

1,5 Hektar Landwirtschaft, Waldgarten, in sonniger, geschützter Alleinlage in Niederösterreich zu verkaufen

Von hohen Wildhecken geschützter und doppelt umzäunter 1,5 ha Waldgarten, Landwirtschaft mit Betriebsnummer, insgesamt 15476 m², auf 2 Seiten von Waldgebiet und Bachtälern umgeben am Ende einer Sackgasse, in 3822 Obergrünbach 2 (Parzellen 62 und 572, 61 Hausparzelle mit potentiellem Baugrund über dem Haus), Grundbuch 21029 Obergrünbach um vorläufig geschätzte 198.000.- Euro zu verkaufen.

Ein eigener Brunnen mit hohem Grundwasserspiegel und Regenwassernutzung bieten sich zur Bewässerung und für Teichanlagen an und der Teichaushub um geneigte Flächen zu ebnen.

Der Boden ist rote, eisenhältige, basische Verwitterungserde mit interessanten Kristallgesteinsblöcken.

Die leicht abfallenden 2 Terrassen eignen sich besonders für die Anlage von Teichen und würden die ohnehin bemerkenswerte Fauna und Flora noch vielfältiger machen und die Fruchtbarkeit der mehr als 100 etablierten Edel- und Wildobstbäume und – sträucher, auch mit Bienenhaltung, stark erhöhen.

Es gibt einen seit Jahrzehnten etablierten Waldviertler Zwetschkenbaumbestand, mehr als 10 Pfirsichbäume, 4 Walnussbäume, und jeweils mehrere Kirschen-, Apfel- , Birnen- und sonstige Edel- und Wildobstbäume in größerer Zahl,

einige Eichenbäume;Obstbaumwildlinge und Schlehen, Wildrosen, wurden teilweise belassen, teilweise mit noch funktionsfähigem Wurzelsystem 2 mal im Jahr gemäht und sind zur Veredelung sehr geeignet.

Mit Bewässerung kann innerhalb kurzer Zeit ein äußerst fruchtbarer Waldgarten auf dem ohnehin schon sehr schönem Grundstück mit etabliertem Obstbestand reicher Fauna, Flora und Geologie entstehen. Ein Waldgarten, wie ich ihn sonst noch nirgends gesehen habe und für dessen Entstehung ich 20 Jahre am Grundstück gearbeitet und gepflanzt habe.

Das alte Steinhaus mit rund 150 m² Wohnfläche ist als Lager gemeldet und kann nach der geltenden Bauordnung innen mit Lehm gedämmt werden mit außen verfugten Steinmauern und ausgebautem Dachboden. Es gibt einen bewilligten Architektenplan mit zusätzlich ausgebautem Schuppen im Hausverband. Danach könnte eine Baubewilligung für den bis 2003 eingetragenen zusätzlichen Baugrund oberhalb des Hauses beantragt werden. Betonbunker aktuell unzugänglich unter einer Haushälfte, kleiner Erdgewölbekeller und in den Hang gebauter Kellerram im Hof.

Mehrere Wohneinheiten mit uneinsehbaren Gärten sind möglich mit unverbaubarer Aussicht und optimaler Ausrichtung nach Süden und Westen mit voller Sonne, ohne Verkehrslärm, mit Vogelkonzerten. Leider habe ich nicht das Kapital für die nötigen Investitionen.

Kontakt: Fr. Sebastian, Tel.: 0680/2120 442 oder Fotoanfragen an sabine.sebastian@gmx.at

2x Exkursionstermin im Österreichischen Waldgarten-Institut

1. Termin am Mittwoch, 20.06.2018 von 14:00 – 17:00 Uhr Bio Austria
2. Termin am Mittwoch, 20.06.2018 von 18:00 – 20:00 Uhr Eßbare Gemeinde Kremsmünster
im Waldgartenprojekt Weberhäusl, Familie Gruber, Stadlhof 47, 4600 Wels

Ein Waldgarten ist im Gegensatz zu einem Getreidefeld oder auch Gemüseacker ein dreidimensionales System, angeordnet in verschiedenen Stockwerken oder Ebenen. Der Schwerpunkt liegt bei mehrjährigen Früchten und extensiven einjährigen Gemüsen. Neben der Nutzung für den Menschen finden hier Nützlinge und blütenbesuchende Insekten einen vielgestaltigen Lebensraum.

Seit den frühen 1990er Jahren setzt sich Hermann Gruber mit dem Thema Permakultur auf dem eigenen Grund und Boden auseinander. In seinem Waldgarten am Stadtrand von Wels entstanden nutzbare Pflanzengemeinschaften aus Obstbäumen, Beerensträuchern, ausdauerndem Gemüse, Kräutern und Kletterpflanzen.

Sein Sohn Bernhard Gruber, bekannt durch Permakultur – Designkurse oder dem Bau von Lehmbacköfen, zeigt uns den wunderbaren Waldgarten und erläutert uns die Prinzipien der Permakultur.

Anmeldung erbeten:
Bio Austria: Waltraud Müller, Tel. 0676/842214365
Eßbare Gemeinde Kremsmünster: Christian Kiennast, Tel. 0676 4060923

Banner Exkursion bio austria und kremsmuenster

Mit Permakultur gemeinsam Zukunft gestalten

%d Bloggern gefällt das: